Preloader

FOLGE UNS

DIE KINDERKOCHSHOW
Title Image

Das sind wir!

leggalegga

Mampf

Steve Beef

Ein ganzer Kerl und überzeugter Einzelgänger. Bis Steve vor ein paar Jahren die Liebe seines Lebens fand. Seitdem sind sie zusammen. Er mag alles was Krach macht und verdient damit auch sein Geld. Er ist Konzertmanager für deutsche Schlagerstars. Zur Entspannung macht er lange Motorradtouren und Makramee.

Leibspeisen: Steak, Burger, Mett und Macrons.
Lieblingsbuch: Moby Dick.

Fleisch...bä!

Vera Veggie

Sie hat das goldene Herz. Hineingeboren in eine vegetarische Familie wandte sie sich auch noch dem Hinduimus und Buddhismus zu. Sie nimmt an Fridays for Future teil und ist auch sonst sehr engagiert.

Ihr größtes Hobby ist das Reisen, denn sie möchte viele Menschen kennenlernen und die ganze Welt sehen. Als Eichhörnchen hat sie natürlich keine Flugangst. Ansonsten liest sie sehr gerne und geht Bouldern. Ihr Herzblatt hat sie leider noch nicht getroffen.

Leibspeisen: Nüsse, Eierspeisen und Käsespätzle.
Lieblingsbuch: Sophies Welt.

Lalala

Kris Krümel

Meist etwas unentschlossen, hat das Herz aber auf dem rechten Fleck. Für seine Leibspeisen lässt er gern auch mal alles liegen und man ist sich nicht sicher, ob Kris die Mutter dafür verkauft hätte. Die beste Freundin zog leider vor 2 Jahren aufs Land und seitdem haben sie den Kontakt verloren. Kris lässt sich aber nicht unterkriegen und hat in Steve einen neuen Freund gefunden, der auch auf ihn aufpasst. Wenn gerade mal nicht gegessen wird, gibt es allerlei Sport oder es wird gezockt. Das einzig Ungewöhnliche ist die Leidenschaft für Schmetterlinge.

Leibspeisen: Burger, Süßes, Pizza und Grünkohl.
Lieblingsbuch: ???

Nur mit Besteck

Deborah Delikat

Über Deborahs Vergangenheit ist nicht viel bekannt. Das Einzige was sie zugibt, ist, dass sie in Frankreich Kunst studiert hat. Sie scheint sich aber in ganz Europa und Asien hervorragend auszukennen und spricht sieben Sprachen. Auch wenn sie meist recht kühl erscheint kümmert sie sich wenn es darauf ankommt liebevoll um Kris.

Außer ihren Leibspeisen war sie zu weiteren Auskünften nicht bereit. Dies gilt speziell für ihr Alter.

Leibspeisen: Gänseleber, Trüffel, Gulasch und Mousse au Chocolat.
Lieblingsbuch: Hin und wieder zitiert sie Shakespeare.

Sebastian Schmid

Das Kochen wurde Ihm fast schon in die Wiege gelegt. Bereits im zarten Alter von 8 Jahren nutzte er den Mittagsschlaf seiner Mutter um die Spätzle seiner Oma nachzukochen. Sie waren legga, aber die Küche ein Schlachtfeld.

Ab da konnte er in der Küche von seiner ganzen Familie lernen. Später folgten  Kochkurse in bekannten Restaurants.

Daneben stand er bereits in der Grundschule auf der Bühne. Diese Leidenschaft sollte ihn nicht mehr verlassen. Eine Weile nach dem Abitur begann er ein Schauspielstudium in Ulm und wurde auch noch Figurenspieler und Figurentheaterregisseur. Von Anfang an widmete er sich dem Kinder- und Jugendtheater. Dies wurde am Landestheater in Tübingen fortgesetzt.

Leider wurde er durch einen Bühnenunfall gezwungen, die Arbeit als Schauspieler zu unterbrechen. In dieser Zeit begann er ein Studium der Medienwissenschaften an der Universität Tübingen.

Und daraus erwuchs dann die Idee für „Legga! Legga!“.

Daneben sammelte er in vielen Bereichen Erfahrungen, sei es im Forum Ludwigsburg, in einem Möbelhaus, im Stuttgarter Zoo, an der Filmakademie Ludwigsburg oder als Produzent von Kinowerbespots.

Neben all dem – liest er gern, liebt Filme, geht regelmäßig in die Sauna, macht Tai Chi und anderes Zeug und schwimmt wie eine Robbe.

Leibspeisen: Ceasars Salad, Kässpätzle, Steak, Burger und Mousse au Chocolat.

Lieblingsbücher: Zu viele.

Die noch junge

Geschichte

Sommer 2016

Um während der Erholung von einer Knie-OP Zerstreuung zu finden, wird die Fernsehlandschaft vermessen.Dabei kommt es zu einer großen Unzufriedenheit mit den bestehenden Kinderkochsendungsformaten. Eine Begeisterung für Kochsendungen besteht seit 2004 und die Leidenschaft für Kinderunterhaltung wurde bereits in der Schauspielschule geweckt. Die Idee, es besser zu machen, ist geboren. Heureka!

Sommer 2017

Das Konzept wird entwickelt, zunächst mit dem Ziel das Format zu verkaufen und sich selbst mit dem Werkstück zu bewerben. Damals noch mit fünf Figuren und der Ambition, eine prominente Fernsehköchin gewinnen zu können.

Herbst 2017

Es ensteht der Wunsch, eine Schweizer Fernsehköchin für die Sendung zu casten. Ihre ehrliche und flippige Art wirkt sich auch auf das Konzept aus.

Dezember 2017

Ein Besuch in ihrem Restaurant erweist sich als Rückschlag. Zum Einen, weil sie bereits selber an der Entwicklung eines Kinderkochformats dran ist, zum Anderen, weil sie die Idee mit den Puppen nicht wirklich mag.

Frühjahr 2018

Der Leiter von Campus TV Tübingen merkt an, dass die Sendung sich viel mehr für das Internet eignet. Die neue Form der Kindersendung und die Uneindeutigkeit seien für die Redaktionen der deutschen Fernsehlandschaft wohl ungeeignet.

Frühjahr 2018

Die Sendung wird auf YouTube umgemünzt. Dort ist das Publikum. Dort ist die Freiheit.

Sommer 2018

Die Vorproduktion beginnt. Norman Schneider erklärt sich bereit die Puppen zu bauen. Ein Besuch in der Puppen-Manufaktur und viele Telefonate folgen.

Herbst 2018

Die weitere Crew wird gecastet. Viele alte Freunde und Weggefährten erklären sich dazu bereit, mitzuwirken. Von der Hochschule für Musik in Stuttgart können zwei Studentinnen und die Leiterin des Studiengangs Figurenspiel für das Projekt gewonnen und begeistert werden.

Frühjahr 2019

Die Sendung wird endlich in den Studios der Universität Tübingen produziert. Als Köchin ist Bea vom Öttinger in Schmiden dabei. (Die haben nen Stern)

Sommer 2019

In der Postproduktion nimmt die Sendung Gestalt an und der Start wird vorbereitet. Langsam aber sicher breitet sich Legga! Legga! Im Internet aus.